Gärtnerei & Floristik Spitzlay, ... kaufen da wo´s wächst


Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü


gerbera

Infos



Frischhalten von Schnittblumen

Gerbera



Die Gerbera gehört aufgrund ihres hohen Zierwertes und ihrer guten Haltbarkeit seit Jahrzehnten zu den beliebtesten Schnittblumen. Bei der Pflege von Gerbera-Schnittblumen sind jedoch einige wichtige Punkte zu berücksichtigen.


Wasserqualität

Da Gerberastiele leicht behaart sind, stellt die Oberfläche der Stiele eine günstige Angriffsfläche für Fäulniserreger dar. Aus diesem Grund kommt der Beschaffenheit des Wassers eine große Bedeutung zu.

Es muß in jedem Fall sauberes, frisches Wasser verwendet werden. Wenn die Blumen in gebrauchtes Wasser gestellt werden, leidet die Haltbarkeit, auch wenn das Wasser sauber zu sein scheint. Als günstig hat es sich erwiesen, wenn warmes Wasser Verwendung findet. Dieses sollte Frischhaltemittel enthalten.


Nachschneiden

Alle zwei bis drei Tage sollten Gerbera nachgeschnitten werden. Das Nachschneiden wirkt einer bakteriellen Blockade der Leitungsbahnen entgegen. Auf diese Weise wird eine Verstopfung des wasserführenden Gewebes verhindert und die Gefahr des frühzeitigen Umfallens und Abknickens der Blütenstiele umgangen.


Andrahten

Häufig wird der Gerberastiel vor dem Einstellen in seiner ganzen Länge mit einem Draht durchzogen. Diese Maßnahme hat keine Wirkung auf die Haltbarkeit der Blumen, wirkt aber der Lichtwendigkeit der Stiele entgegen. Auch lassen sich die Blüten, insbesondere bei der Gestaltung von Gestecken, nach dem Andrahten leichter in die gewünschte Stellung bringen. Für Arrangements in Vasen ist ein Andrahten der Gerberastiele im allgemeinen nicht erforderlich.


Wenn Gerbera in Gestecken verarbeitet werden, empfiehlt es sich, die Stiele nach dem Einstecken wieder etwas herauszuziehen. Dadurch entsteht ein kleiner Wasservorrat an der Spitze des Stieles.


Worauf Sie beim Kauf achten sollten

Ein sicheres Zeichen für die Frische einer Gerbera ist das Blühstadium, in dem sich die Röhrenblüten in der Mitte der Gerbera-Blume befinden. Sind alle Röhrenblüten voll entfaltet, handelt es sich nicht um eine frische Gerbera. Wenn sich hingegen alle Röhrenblüten noch im Knospenstadium befinden, ist ebenfalls vom Kauf abzuraten. In diesem Fall wurde die Gerbera zu früh geschnitten. Die Haltbarkeit wird ebenfalls unzureichend sein. Die Qualität einer Gerbera ist optimal, wenn die äußeren Reihen der Röhrenblüten aufgeblüht, die Röhrenblüten in der Mitte aber noch geschlossen sind.



Startseite | Gärtnerei | Floristik | Infos | Dienstleistung | Service | Links | Impressum | Datenschutz | Site Map


Copyright by R. Theisen 2007         Heute ist | gaertnerei@spitzlay.de

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü