Gärtnerei & Floristik Spitzlay, ... kaufen da wo´s wächst


Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü


trocken

Infos


Schnittblumen selbst trocknen


Zahlreiche Schnittblumen lassen sich trocknen und auf diese Weise lange erhalten. Damit aber der gewünschte Erfolg nicht ausbleibt, sind einige Punkte zu beachten:


Vorgehensweise
















  • Die zu trocknenden Blumen werden in kleinen Bündeln zusammengefaßt. Dabei sollten die Blütenköpfe versetzt angeordnet werden, um Fäulnis vorzubeugen.

  • Zur Bündelung der Blumen sind Gummibänder am besten geeignet, da diese die Stiele auch noch dann zusammenhalten, wenn der Durchmesser der Stiele infolge der Trocknung schrumpft.

  • Die Bündel hängt man kopfüber (um ein Abknicken beim Eintrocknen zu verhindern) in einen dunklen, trockenen und warmen Raum, damit kein Schimmel entsteht oder Farben verblassen. Ein Heizungskeller wäre ein optimaler Ort.

  • Wichtig ist auch der “Reifezustand” der einzelnen Blumen. Sind die Blüten zu knospig, bringen sie im getrockneten Zustand nicht den gewünschten Effekt, da sie zu klein sind; ist die Blüte allerdings bereits komplett geöffnet, fällt sie leicht aus.

Sind die Bündel eingetrocknet, sollte man sie bei normaler Raumtemperatur lagern, da sie bei zu langer Trockenzeit brüchig werden.

Trocknen im Ofen

Rosen lassen sich auch hervorragend im Ofen trocknen. Dazu werden voll erblühte Rosen auf den Rost gelegt und bei etwa 100°C ungefähr 30 Minuten im Ofen gelassen.


Geeignete Blumen zum Trocknen


Geeignete Blumen zum Trocknen sind neben Rosen beispielsweise Hortensien, Schleierkraut, Rittersporn, Schafgarbe, Statice, Disteln, Sonnenblumen, Frauenmantel oder auch die Fruchtstände der Jungfer im Grünen (Nigella).


Präparieren und Pflege von Trockenblumen


Häufig werden zum Präparieren von Trockenblumen Haarspray oder ähnlich wirkende Mittel empfohlen. Deren Anwendung ist sinnvoll, wenn die Trockenblumen auseinanderzubrechen drohen. Vor allem bei Ähren von Gräsern besteht diese Gefahr. Haarspray verklebt die Einzelteile miteinander, infolge der feinen Verteilung jedoch so, das alle Einzelheiten, selbst kleine Härchen, noch klar zu erkennen sind. Auf der anderen Seite ist aber darauf hinzuweisen, daß Haarspray durch seine klebrige Eigenschaft Trockenblumen zu wahren Staubfängern machen kann. Entstauben lassen sich Trockenblumen am besten mit dem Luftstrom eines Fönes.



___________________________________________________________________________

Startseite | Gärtnerei | Floristik | Infos | Dienstleistung | Service | Links | Impressum | Datenschutz | Site Map


Copyright by R. Theisen 2007         Heute ist | gaertnerei@spitzlay.de

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü